Präsentation & Bewertung

Beim Wettbewerb präsentieren die Teilnehmer ihre Projekte an einem selbst gestalteten Ausstellungsstand. Dort finden auch die Jurygespräche statt

Vor der Veranstaltung sollten die Jungforscherinnen und Jungforscher die mündliche Präsentation ihres Projekts üben und noch einmal die Funktionsfähigkeit von Apparaturen, Versuchsabläufen oder Programmen überprüfen.

Beim Wettbewerb steht für jedes Projekt ein eigener Ausstellungsstand zur Verfügung, den die Teilnehmer mit Postern, Fotos oder Modellen frei gestalten können. Sind alle Stände eingerichtet, beginnt die Begutachtung der Projekte durch die Jury. Beim Jurygespräch stellen die Jungforscher zunächst kurz ihr Projekt und die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit vor. Anschließend beantworten sie die Fragen der Jurorinnen und Juroren.

Jedes Fachgebiet hat eine eigene Fachjury, die aus Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Schule besteht. Die Juroren bewerten die Projekte auf Grundlage der schriftlichen Ausarbeitung, der visuellen (Gestaltung des Ausstellungsstandes) und der mündlichen (Jurygespräch) Präsentation. Das Urteil der Jury ist verbindlich und nicht revidierbar; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen